Wie die Möglichkeit, zurückzukehren, kritisch zu denken?

Gezwungen, in einem stürmischen Fluss von Informationen, um zu überleben, wir selbst oft auf der Tatsache, fangen, dass sie nicht in der Lage sind, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Wie kritisches Denken zu verbessern, sagt Psychotherapeut Irina Panyukova.

Wie die Möglichkeit, zurückzukehren, kritisch zu denken?

Die Verantwortung für die falsche Wahrnehmung von Informationen ist nicht vollständig wahrgenommen. In vielen Fällen von Informationen die Präsentation bewusst in einer Weise organisiert, oder macht es schwierig, beseitigt es kritisch zu bewerten. Zu diesem Zweck gibt es eine spezielle Manipulation Technologie. Beachten Sie beispielsweise das Ziel aus dem Hauptinhalt umgeleitet wird, und schaltet auf den sekundären. In diesem Fall hat der Empfänger den Fokus des Bewusstseins und Kritikalität verschoben wird reduziert.

Die einfachste und das bekannte Beispiel: wir auf dem TV-Bildschirm sehen, zeigen wir glückliche Menschen, freundliche, lustige Familie. Unsere Aufmerksamkeit wird durch ihre Beziehung besetzt. Dann sagen wir vorsichtig: wenn Sie etwas kaufen, werden Sie auch so glücklich und fröhlich geworden. Zuerst das positive helle Bild gegeben, und soll dann bieten, etwas zu kaufen - als eine Möglichkeit, die gleichen angenehmen Bedingungen zu erreichen. Der Betrachter hat keine Zeit, zu verstehen, was er bekommt, ist nicht das, was es zeigt. Da die Nachfrage erzeugt wird, Kaufaktivität verstärkt. Man kauft Angebot, aber, natürlich, nicht bekommen, was er wollte. Mit dem Kauf ist unmöglich, die Nachfrage nach Nähe und eine gute Familie zu treffen. Ich mag hinzufügen, dass wir in einem gewaltigen Informationsfluss leben und oft nicht in der Lage, es nur wegen der Menge zu beurteilen. Es gibt auch einen psychologischen Zustand und Alter Merkmale, die die Kritikalität Verständnis der Informationen zu reduzieren. Die Kinder haben noch wenig Erfahrung und das Bewusstsein ist nicht sehr weit entwickelt. Teenager Gefühle vorherrschen über Grund - das ist das Merkmal der jugendlichen Psyche ist. Eine nicht-kritische ältere Menschen ist oft verbunden sind, erstens, mit der Gewohnheit, die Medien zu vertrauen, und zweitens, mit altersbedingten physiologischen Veränderungen: eine kritische Funktion ist abhängig von der Arbeit der Großhirnrinde, die durch Gefäßkrankheit gebrochen wird, Atherosklerose, lange Strom Hypertonie Krankheit. Verringerung der Schwere kann bei Erwachsenen beobachtet werden - wenn sie müde sind, nicht genug Schlaf, hungrig, zum Beispiel aufgrund einer starren Diät mit Einschränkung von Protein und Glucose.

Die Schlussfolgerung ist vernünftig eingehende Informationen, die uns zu bewerten, müssen wir regelmäßig essen, genug Schlaf bekommen, um im Freien zu sein.

Unsere tägliche Umwelt trägt auch Informationen, die unser Land betrifft, auch wenn wir es oft nicht erkennen. Die Landschaft der Industriezone oder dritten Ring langweilig und eintönig, es hat keinen ästhetischen Wert und erschöpft uns. Ist nützlich, von Zeit zu Zeit einen Tag der psychologischen Erleichterung zu arrangieren - wenn die Informationen zumindest geliefert werden, während sie gesund und nützlich sind. Zum Beispiel, verbringen einen Tag in der Natur - was wir aus dem Wald, Luft und Wasser erfahren wahrscheinlich wird uns zugute kommen.

Einmal im Monat in Psychologies Ausgabe des ovalen Tisch wird auf einige Psychologen, Schriftsteller, Kulturschaff. Jeder von ihnen sagt, dass er aufgeregt oder interessiert sich heute. Wählen Sie ein gemeinsames Thema - und jeder der Gäste einen kurzen Text geschrieben haben. Das Ergebnis ist ein dreidimensionales Bild - ein paar Meinungen zum gleichen Thema. Das Thema unseres letzten „Oval Table“ - „Nicht-kritische Haltung zu Informationen.“