Zorn Verwendung: als ein Recht, wütend zu sein

Zorn Verwendung: als ein Recht, wütend zu sein

griechischen Philosophen Aristoteles zugeschrieben Tugenden verärgern. In seinem Buch „Nikomachischen Ethik“ heißt es: „Wer auch immer bei fast auf diejenigen wütend ist, die es verdient, und darüber hinaus, wie man, wenn und wie viel sollte lobenswert sein.“

Aber Aristoteles musste nicht in diesen Tagen zu leben, wenn überall blitzte Artikel über Wut und Herzkrankheit Verbindung.

Er sah nicht, wie David Banner (ca.. Zeichen aus dem Universum von Marvel Comics) in ein riesiges grünes Monster verwandelt, der den Spitznamen The Hulk, sollte er wütend. Aristoteles wußte nicht, was an Seite mit aggressiven Fahrern auf der Autobahn Seite zu sein.

Heute betrachten viele den Ärger und negative Emotion völlig bedeutungslos. Laut einer Umfrage zu diesem Thema, sagte 28% der Teilnehmer, dass wütend zu sein ist nicht erlaubt, weil der Zorn schädlich oder nutzlos ist. Wir können uns kaum vorstellen, wie uns, wenn Sie wütend sind, und schon gar nicht erfreut, unter den wütenden Menschen zu sein.

Dennoch Aristoteles Rechte. Ärger kann von Vorteil sein, vor allem, weil es schützt uns, unsere Beziehungen und Blick auf die Welt. In der endlosen Konfrontation zwischen „richtig“ und „falsch“ physischen Manifestationen des Zorns sind, um für uns zu verstehen - etwas schief geht.

Versuchen Sie, die Wut in Form eines Cop vorzustellen, der des Verbrechens, um die Szene bewegt

Wir leben in einer Welt der Ziele und Erwartungen. Einige sehr persönlich: zum Beispiel erwarten wir eine Förderung zu bekommen, oder hoffen, dass die Verwandten über unseren Geburtstag nicht vergessen. Andere von Sozialstandards diktiert: Wir glauben, dass jeder geduldig auf die Reihe an die Bank Kassierer warten soll.

Wenn jemand oder etwas zu unseren Erwartungen zuwiderläuft oder behindert die Erreichung der Ziele sind wir wütend. Versuchen Sie, die Wut in Form eines Cop vorzustellen, um die Szene des Verbrechens reist. Er macht eine Bemerkung, schreibt die Minuten und sagt: „Sie können nicht! Es ist verboten! " Dieser Typ ist immer in Alarmbereitschaft. Denn es ist nicht unmöglich zu sein, wütend ist.

Wenn unsere interne Polizei dort aus den richtigen Gründen und richtig auf die Situation reagieren - es zugute kommt. Wenn Sie die Täter stoppen und er erklären, wie man solche Probleme zu lösen - die Emotion normal arbeitet. Auf der anderen Seite, wenn es - eine unausgeglichene Art, die nur das, ist zu schießen, um zu töten, oder flippig Neuling, Waffen nicht umgehen kann, beginnt es zu verletzen.

Wie mit Wut fertig zu werden

Um die Fälle, in denen zur Bestimmung der Zorn nützlich ist, ist es notwendig, die Emotionen von allen Seiten zu betrachten: warum wir wütend werden und wie in diesem Zustand verhalten. Angenommen, Sie wegen der Tatsache verärgert sind, dass die Zulage für eine ganze Stunde mit schmutzigem Geschirr, während der Mann ruhig vor dem Fernseher saß. Sie sind empört, weil das auch nicht abgeneigt ist fernsehen und warten Sie nicht mit der Hausarbeit zu helfen.

Je mehr man darüber nachdenkt, desto mehr davon überzeugt, dass zu Recht wütend. Sie kochen das Blut pulsierend in seinen Schläfen, nasse Hände zu Fäusten zusammengedrückt. Was tun Sie? Es gibt drei Möglichkeiten Wut zum Ausdruck bringt es im Innern zu fahren, werfen oder Kontrolle.

Die erste Option ist in das Wohnzimmer zu fliegen, mit ernstem Gesicht auf dem Sofa plumpsen und weigern sich hartnäckig an seiner Frau zu erklären, was geschehen war. Bei diesem Verfahren ist der Ausdruck von Wut nicht gut.

Die zweite Option ist in das Wohnzimmer zu brechen und beginnen Speisen frisch auf den Boden gescheuert zu werfen. Dieses Szenario ist auch nicht Sie oder Platten profitieren.

Aber es gibt eine dritte Option: Geben Sie ruhig und erklären, was macht Sie wütend und wie man es beheben. Dann merkt man den Zorn zu ihrem Vorteil. Studienteilnehmer beschrieben als ein Zustand der Wut kontrolliert Beleuchtung. Es hilft, die Vorteile und Nachteile der jeweils anderen zu sehen. Wütend, können Sie eine Menge in Beziehungen ändern.

Zorn Verwendung: als ein Recht, wütend zu sein

Wenn Sie den dritten Weg wählen und Wut verwalten, würden die Statistiken von Herzinfarkten und vorzeitigen Todesfällen Wert verlieren. Im Gegenteil, die erste Methode, wenn die Wut im Bauch gedrückt wird, kann zu Depressionen führen. Studien zeigen, dass Frauen, die konsequent Wut unterdrücken sind dreimal häufiger als diejenigen, vorzeitig zu sterben, die dies nicht tun.

Das zweite Szenario, die Gewalt und Aggression, gefährlich für die Beziehung beteiligt. Die dritte Methode Zorn auszudrücken, ist nützlich für uns und für die Beziehung. Der Staat selbst sagt, dass etwas falsch ist, und wenn wir mit dieser Person sein wollen, ist es besser, die Situation zu verstehen. Es profitiert wirklich beides.

Forschung Institut für Psychologie und Sozial Gesundheit der University of Michigan herausgefunden, dass Paare, die der Lage ist, produktiv Wut auszudrücken, leben länger als diejenigen, die es zu unterdrücken versuchen. Aber was zu tun, wenn die Dinge eine ungünstige Wendung nehmen, so dass ein Herz hat nicht funktioniert?

Der Zorn und die Kontrolle

Wut gilt als extrem negative Emotion ist vor allem, weil wir es kontrollieren können nicht immer. Manche Theoretiker glauben, dass Wut „utility scale“.

Aber man kann sich über die Theorie gehen und darüber nachdenken, wie es sinnvoll zu machen. Zum Beispiel, verlieren Sie Ihr Temperament, wenn die Maschine, ohne auch nur zu verlangsamen durch die Kreuzung fegen. Sie möchten, dass Fahrer die Aufmerksamkeit auf die Kinder zahlen, die die Straße und fahren Fahrrad überqueren.

Sie können und hupen schreien und versuchen, die Täter zu stoppen, aber den ganzen Tag an der Kreuzung zu stehen, folgen Sie den rücksichtslosen Fahrer und fuchtelte mit den Armen - ist nicht der beste Weg, um Wut-Management.

Zorn Verwendung: als ein Recht, wütend zu sein

Es ist viel effizienter, das lokale Büro der Verkehrspolizei in Verbindung zu treten und restriktive Zeichen oder Ampeln an einer gefährlichen Stelle setzen verlangen. Dies ist das einfachste Beispiel dafür, wie Wut auf positive Veränderungen in der Gesellschaft führen kann. Es gibt noch andere, globale Beispiele: die Bürgerrechtsbewegung und die Bewegung für das Frauenwahlrecht. Werden den Initiator des Wandels, nehmen Sie die Kontrolle über die Situation zurück.

Bodily Reaktion von Wut ist sehr ähnlich wie die Reaktion der Angst. Der Körper produziert die gleichen Chemikalien, um Handlungs vorzubereiten, die den „Kampf oder Flucht“ bezeichnet wird. Aber wenn wir uns entscheiden, die Herausforderung anzunehmen, Wut ist auf jeden Fall stärker als die Angst.

Ein Psychologe an der Carnegie Mellon University, Jennifer Lerner argumentiert, dass in einer stressigen Situation, aus Angst die Wut produktiv, weil es ein Gefühl der Kontrolle und Förderung gibt. Während des Experiments analysierten die Spezialisten die Mimik der Teilnehmer, unter Hinweis auf die Existenz beiden Emotionen.

Für diejenigen, die oft Angst empfinden, es erhöht den Blutdruck und die Höhe der Stresshormone. Eine weitere Studie der gleichen Psychologen festgestellt, dass diejenigen, die an den Anschlägen vom 11. September Wut reagiert, keine Angst, war optimistischer und eine nüchterne Einschätzung des Risikos solcher Angriffe in der nahen Zukunft.

Vielleicht dachten einige, dass diese Menschen die Fähigkeit zu denken verloren haben, dass Wut ihr Gehirn getrübt. Zorn ändert wirklich die Art und Weise des Denkens, sondern nach aktuellen Studien, ändert sich zum Besseren. Das Experiment auf der Grundlage der University of California in Santa Barbara durchgeführt wurde, zeigte, dass ärgerlich für die Menschen leichter zwischen starken und schwachen Argumenten zu unterscheiden. Diejenigen, die nicht wütend war es möglich, alle Argumente zu überzeugen. Es stellt sich heraus, dass Wut auf die wichtige und machen eine informierte Entscheidung konzentrieren hilft.

Was passiert, wenn der Zorn gerichtet ist

Zorn ist nicht umsonst mit der Flamme verbunden: es geht auch, ohne Treibstoff. Hemmungslose Wut, wie die Flamme wächst und führt zur Zerstörung und monströsen Opfer. Aber Wut, wie eine Flamme, ist es möglich, rechtzeitig zu bemerken, zahm und wenden sich an einen Assistenten. Kraftstoff, der den Zorn nährt stammt aus einer Vielzahl von Quellen: Probleme zu Hause oder bei der Arbeit, die Unvollkommenheit der Welt, unsere eigene Unfähigkeit, mit Schwierigkeiten fertig zu werden. Interessanterweise einer der größten Energieressourcen für die Wut - es Selbstsabotage ist unsere Handlungen, manchmal unfreiwillig, das diesen Zustand zu unterstützen. Wollen wir wirklich wütend sein?

Anger - ist extrem leistungsfähig und irgendwo tückische Emotion, vor allem für diejenigen, die stark, cool und gut ausgewogen zu erscheinen versuchen. Für diejenigen, die Freude oder Vergnügen fehlen, die Aufregung durch den Ärger verursacht wird, oft eine der aufregendsten Erfahrungen im Leben. Es scheint, sich schlecht fühlen lieber als nichts fühlen.

Eine andere Form der Selbstsabotage - Wut Wrap gegen sich selbst, die im physischen Sinne

So sind wir entfachen allmählich die Flammen seines Zorns. Wie? Hin - suchen, die Gemeinschaft mit anderen Menschen wütend. Sie sind überall, gehen Sie einfach auf das Internet oder die Gegend erkunden.

Sie können ganz einfach die Bande, Foren und Hassgruppen, die stark willkommen Ausdrücke von Wut finden. Wollen Sie Ihren Ärger werfen? Begleiten Sie uns, du bist einer von uns.

Eine andere Form der Selbstsabotage - wickeln Wut gegen sich selbst, und im physischen Sinne.

Manchmal manifestiert er sich in gewöhnlichen, kulturell akzeptabel Gewohnheiten, wie Rauchen und Alkohol zu trinken, manchmal schlimmer - Wut Ergebnisse in Abhängigkeit von Drogen oder eine Tendenz zur Selbstverletzung. Einige sind nicht mehr achten Sie auf die persönliche Hygiene oder Ernährung ohne Maß und passen sich an Fettleibigkeit.

Einige Stopp-Medikamente oder Leben lihachat Fahren nehmen.

Zorn Verwendung: als ein Recht, wütend zu sein

Für jede Art von Verhalten ist eine Entschuldigung, aber in Wirklichkeit alle von ihnen auf dem Wunsch, füttern die innere Wut zu halten, obwohl wir nicht ganz klar waren. Je mehr wir verzögern diese Gewohnheiten, desto weniger sind wir attraktiv für andere.

Dementsprechend erhalten wir oft wütend auf andere für das, was wir kritisiert werden, belästigt und nicht verstehen!

Das dritte Zeichen der Selbstsabotage - ist die Art und Weise in Schwierigkeiten, sich zu engagieren, und auch hier die Schuld auf andere abzuwälzen. Manchmal treten wir in eine Beziehung, die auf persönliche Ansichten basieren, was ein Partner sein „sollte“ oder einen Job unter dem Einfluss von geisterhaften Phantasien Perspektiven erhalten. Manchmal unternehmen wir das Projekt ohne Berücksichtigung keine eigenen Fähigkeiten oder die voraussichtlich Kosten.

Zorn Zyklus gestoppt werden kann. Anstatt sich selbst oder andere zu verunglimpfen, sollten versuchen, Gedanken und Gefühle anders auszudrücken

In jedem der oben genannten Fälle, wir verdammen sie selbst zum Scheitern. Jedoch gescheitert, wir heftig beschuldigt Partner, Chef, oder die ganze Welt. Wir erkennen nicht immer ihre Wut. Aber wenn die Menschen ausgeschlossen sind oder fragen, warum wir so wütend und außer sie sind, bedeutet dies, dass Sie über ihr Verhalten zu denken. Selbst-Sabotage zerstört und verletzt, wenn seine Symptome zu sichtbar geworden ist, kann es Zeit, einen Spezialisten für Wut-Management zu sehen.

Wut Zyklus gestoppt werden kann. Anstatt verunglimpfen sich selbst oder andere, sollten versuchen, anders Gedanken und Gefühle auszudrücken. Erfahren Sie, wie Beziehungen mit Menschen zu bauen, ohne jemandem weh zu tun.

Richten Sie den Ärger in einer konstruktiven Art und Weise möglich! Aber wütend zu sein die ganze Zeit und kann nicht für Verbesserungen warten. In Zorn, wie in allem, müssen wir wissen, wann man aufhören muss. Es ist wichtig zu verstehen, warum wir aus sie selbst gehen und wie mit dieser Krankheit fertig zu werden. Recall Aristoteles: wenn sie wütend zu bekommen, wie viele sollte es sein und wie es sollte. siehe auch

Zorn Verwendung: als ein Recht, wütend zu sein

Heute in der westlichen Kultur hat das menschliche Ideal gebildet, die das Gefühl, als Wut fast fremd ist: es ist weich, höflich, in der Lage, seine Gefühle zu kontrollieren. Allerdings stellt sich die Wut nach innen, zu uns, die hohen Blutdruck oder andere psychosomatische Symptome verursacht.

Assault - ein offensichtliches, aber nicht die einzige Form der Gewalt, die einer der Ehegatten leiden kann, bestimmte Psychotherapeut Alexander Orlov. Psychische Gewalt verursacht keine körperlichen Verletzungen, sondern weil nicht grausam aufhören zu sein.